Jeder Leitwanderweg erzählt seine eigene Geschichte der Region, der Landschaft und der Menschen.
Dabei trägt er nicht nur zu einer Verschönerung des Landschaftsbildes bei, sondern macht den Wanderern auch konkrete Vorschläge für ihre Touren in die jeweilige Mythoslandschaft. Schritt für Schritt können sie den faszinierenden Mythos der Regionen erwandern, erspüren und erleben.


Lechweg

Über 125 km begleitet der Weitwanderweg Lechweg seinen Namen gebenden Fluss durch eine der letzten Wildflusslandschaften Europas. Der Wanderer verfolgt dabei die Lebensgeschichte des Gewässers von seinem Ursprung als kristallklare Bergquelle bis zu seiner Vollendung als tosender Wasserfall. (6-8 Etappen, 125 km, Schwierigkeit B/C)

Tru di Pra

Schritt für Schritt in die Wunderwelt der Armentarawiesen erwandern und sich von ihrer Schönheit verzaubern lassen – das verspricht eine Wanderung entlang des Tru di Pra über die Ritwiesen nach Ciamplorët. Dabei erschließt sich auch jedem Besucher der Charakter La Vals, als Bergwiesendorf und die Bedeutung der Almwirtschaft für die Region. (2 Etappen, 24,5 km, Schwierigkeit B/C)

Die europäischen Fernwanderwege

Die europäischen Fernwanderwege führen durch unterschiedliche Länder, verschiedene Landschaftsbilder und machen eine große Vielfalt an Kulturen erlebbar. Alle 12 Wege umfassen insgesamt ca. 60.000 km und wurden initiiert um Europa durch ein Wanderwegenetz stärker zu verbinden.

Mehr Infos