Im Schnalstal bewegen sich seit jeher Mensch und Tier im Einklang mit der Natur. Beim VI. Internationalen Wanderdorfsymposium wandeln wir gemeinsam auf alten Pfaden, lernen das traumhaft schöne Tal kennen und hören spannende Fachvorträge zu seiner Kultur und Geschichte sowie aktuellen Projekten und Entwicklungen in der Tourismus- und
Wanderbranche.

Programmablauf (Änderungen vorbehalten)


Mittwoch, 18. Oktober 2017

  • 13:30 h: Treffpunkt im Restaurant Grüner am Dorfplatz von Karthaus
    • inkl. kleinem Umtrunk auf Einladung des Schnalstales
  • 14:00 – 15:30 h: Dorfrundgang Karthaus
    • Besichtigung der Karthause
    • Silentium – Auf den Spuren der Mönche
  • 16:00 – 18:00 h: Interne Sitzung der Mitglieder und Interessenten im Gemeindesaal in Karthaus (Karthaus 100/I-39020 Gemeinde Schnals)
  • ab 18:00 h: Gemeinsames Abendessen unter dem Motto „Regionales aus dem Schnalstal“ im Hotel Oberraindlhof

Donnerstag, 19. Oktober 2017

  • 09:00 h: Offizieller Beginn des VI. Internationalen Wanderdorfsymposiums
    (ArcheoParc Schnalstal, Unser Frau 163, 39020 Schnalstal)

    • Willkommensworte des Bürgermeisters
    • Begrüßung durch die Vertreter des Tourismusverbandes Schnalstal
    • Einführende Worte von Projektinitiator Sieghard Preis
    • Grußworte von Felix Dapoz (Sprecher Europas Wanderdörfer)
  • 09:30 h: Führung durch den ArcheoParc Schnalstal
    • Ötzi und die Urgeschichte des Schnalstals
    • Referentin: Johanna Niederkofler
  • 10:45 h: Kaffeepause im ArcheoParc Café
  • 11:15 h: Vorstellung der ersten „Slow Food Travel Region – Gailtal/Lesachtal“ (Kärnten)
    • Referent: Christopher Gruber, Geschäftsführer NLW Tourismus
  • 12:15 h: Gemeinsames Mittagessen auf Einladung des Tourismusvereins Schnalstal

    • Shuttle Transfer zum Finailhof auf 1.970 m, einst der höchste Kornhof Europas
  • 14:00 h: Geführte Wanderung vom Finailhof nach Vernagt bzw. Unser Frau
    • Wanderführer Hansi Putzgummer – Künstler und Geschichtenerzähler
  • 17:00 h: Geschichte, Kunst und Kultur im Schnalstal – eine Zeitreise (Hotel Restaurant Tonzhaus)

    • Referentin: Dr. Monika Gamper, Projektverantwortliche Kulturverein Schnalstal
  • 18:00 h: Vortrag zu aktuellen Klimaveränderung (Hotel Restaurant Tonzhaus)
    • Referent: Univ. Prof. Dr. Georg Kaser, Klimaforscher & Glaziologe

Freitag, 20. Oktober 2017

  • 10:00 h: Führung durch das Schloss Juval – Messner Mountain Museum (Via Juvale 1, 39020 Juvale) – auf Einladung der Arbeitsgruppe EWD Schnalstal

    • Eventuelles Treffen mit Reinhold Messner
    • Anschließend gemeinsames Mittagessen beim Schlosswirt

Teilnahmebedingungen & Kosten


Pro Person wird eine Workshoppauschale eingehoben, die sich an dem Status der Region/des Dorfes des jeweiligen Teilnehmers orientiert. Dörfer, die bereits über eine EWD-Mitgliedschaft verfügen, können einen Vertreter kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen lassen, für jeden zusätzlichen Besucher gilt der Preis aus der unten angeführten Tabelle. Die Pauschalen sind von Teilnehmern aus Österreich mit Ust. brutto zu entrichten, von Teilnehmern außerhalb Österreichs ohne Ust. netto, unter Voraussetzung der Bekanntgabe einer gültigen UID-Nummer:

Netto Ust. Brutto
Dörfer/Regionen ohne Mitgliedschaft: € 250,- € 50,- € 300,-
– Pauschale nur für den 19.10. € 220,- € 44,- € 264,-
– Pauschale nur für den 20.10. €   50,- € 10,- €   60,-
ÖWD-Mitglieder und EWD-Begleitpersonen € 200,- € 40,- € 240,-
– Pauschale nur für den 19.10. € 180,- € 36,- € 216,-
– Pauschale nur für den 20.10. €   20,- €   4,- €   24,-

 

Für jede weitere Person (Nicht-EWD-Mitglieder) wird ein um € 20,- verringerter Beitrag verrechnet. Kosten für Übernachtung, Frühstück, ein zusätzliches Mittag- und zwei Abendessen sind in diesen Beträgen nicht enthalten.

Belohnung für Schnellentschlossene

Da eine rasche Buchung unsere Planungsarbeiten deutlich erleichtert, werden Schnellentschlossene von uns belohnt. Wer uns bis 24.08. sein Kommen zusichert, darf einen 10-prozentigen Rabatt auf seine Workshoppauschale in Anspruch nehmen. Alle übrigen Teilnehmer bitten wir um eine Anmeldung bis zum 13.10. Die Anmeldung erhält mit der Überweisung der Workshoppauschale auf das Konto der Vereinigung zur Qualitätssicherung für Wandern in Europa (IBAN: AT79 3943 1000 0004 3083 BIC: RZKTAT2K431) ihre Gültigkeit.

Unterbringung

Unterbringungsmöglichkeiten im Schnalstal finden Sie unter https://www.merano-suedtirol.it/de/schnalstal. Das Team des Tourismusvereins Schnalstal (Tel. +39 0473 679 148 /info@schnalstal.it) ist Ihnen gerne bei der Suche nach einem passenden Zimmer behilflich. Als offizielle Unterbringungspartner fungieren das Berghotel Tyrol (www.berghoteltyrol.com) und das Hotel Restaurant Tonzhaus (www.tonzhaus.com).