Einer europaweiten Gemeinschaft angehören und die Gäste begeistern


Die Landschaft Die Region und das Landschaftsbild

IMG_0125

Die Region um La Val überzeugt mit faszinierenden Berggeschichten und ihrer Natur- und Artenvielfalt. Die imposante Kulisse rund um den Peitlerkofel, den Heiligenkreuzkofel und die Kreuzspitze ist omnipräsent, die Heu-Hütten der Armentarawiesen vermitteln eine historische Wiesenkultur und die abwechslungsreichen Atmosphärelandschaften (Wiesen, Hangwälder, Täler und Hügellandschaften) zünden ein Feuerwerk von Naturattraktionen. Diese Landschaft ist das Ergebnis einer Jahrhunderte alten Bergbauernkultur, die das Leben mit der Natur bestimmt.


Das Dorf in der Landschaft

MN10

Ruhe, Natur und Tradition – das sind die drei Qualitäten, die La Val am besten charakterisieren. Das Bergwiesendorf inmitten der Südtiroler Mythoslandschaft der Dolomiten war das erste Europäische Wanderdorf. Es verkörpert die ladinische Lebensweise in Reinkultur: bäuerliche Weiler prägen die Dorfstruktur, Chöre und Musikgruppen pflegen das Erbe der Volksmusik und in der Handwerkerzone lassen sich hochwertige Kunsthandwerksprodukte entdecken. Die zahlreichen sommerlichen Abendveranstaltungen, von Konzerten über Auftritte der Volkstanzgruppen und  Schuhplattler bis hin zu Multivisionsschows, sind ein zuverlässiger Tourismusmagnet.

Tradizion und Kultur von Alta Badia findet man natürlich auch in der Küche. Jahreszeiten, Events und Feste haben jeweils ihre Spezialitäten. Die traditionellen ladinischen Gerichte bestehen aus einfachen Zutaten, die mit antiken Rezepten, ausschließlich auf Basis lokaler Produkte, zubereitet werden; sie kennzeichnen sich deshalb für die Frische und die Reinheit.


Die Wandergastgeber im Dorf



Der Leitwanderweg Unser Leuchtturmwanderweg in die Landschaft

012__N12

Schritt für Schritt in die Wunderwelt der Armentarawiesen des Bergwiesendorfes La Val eintreten und sich von ihrer Schönheit verzaubern lassen – das verspricht eine Wanderung entlang des Tru di Pra über die Ritwiesen nach Ciamplorët. Soweit das Auge reicht erstrecken sich gepflegte grüne Wiesen in einer Kulturlandschaft, die einst von unseren bäuerlichen Vorfahren mit ihrer Hände Arbeit bewirtschaftet wurden. Heute pflegen Maschinen dieses nach wie vor wichtige Standbein unserer Viehhaltungsbetriebe.


Attraktionen entlang des Weges

Je höher man vordringt, desto artenreicher gestaltet sich der Bestand der Wiesen. Schöne Aussichtspunkte, Fotopoints, Infohütten mit coolen Spielen für Kids , ausgewiesene Liegewiesen, eine Schwefelquelle mit radioaktivem Wasser in Al Bagn und diverse Einkehrmöglichkeiten runden ein unvergessliches Wandererlebnis ab. Für Besucher, die nicht die vollen 24 km Wegstrecke bewältigen wollen, stehen komfortable Wandertaxis bereit.

P1090635_Großenveranderung


Angebote

shutterstock_147575123


Veranstaltungen