Durch den Lechweg mit Europa verbunden


Die Landschaft Die Region und das Landschaftsbild

LechZuers-Lechweg_byBerndEisenschink+%286%29

Auf 1.450 Metern Seehöhe liegt das 2004 zum schönsten Dorf Europas gekürte Lech am Arlberg inmitten einer reizvollen Naturlandschaft. Saftig grüne Wiesen und markante Bergspitzen erzeugen eine wunderbare Wanderkulisse. Neben Europas größter Steinbock-Kolonie, über 20 verschiedenen Orchideenarten und einer naturbelassenen Wasserlandschaft begeistert ein 200 Millionen Jahre altes, versteinertes Urmeer voller Korallen, Muscheln und Fossilien.


Das Dorf in der Landschaft

LechZuers-Tourismus+GmbH_byChristophSchoech-ORT

Über Jahre und Jahrzehnte hat sich die Gemeinde zu einem internationalen Tourismus-Hotspot entwickelt, ohne ihren Charme als Walsergemeinde mit eigenständigen Traditionen, einer Kultur der Gastlichkeit und gesunden Lebensgrundlagen einzubüßen. Das Motto „Lieber weniger, aber das in höchster Qualität“ verleiht Lech seine exklusive Note und zeichnet das Dorf als perfekte authentische österreichische Mythoslandschaft aus.


Die Wandergastgeber im Dorf



Der Leitwanderweg Unser Leuchtturmwanderweg in die Landschaft

traumhafte Berglandschaft

Von seinem zarten Ursprung als kristallklare Bergquelle in der Nähe des Formarinsees bis zu seiner Vollendung als tosender Wasserfall in Füssen mäandert der Lech durch eine der letzten Wildflusslandschaften Europas. Entlang des als „Leading Quality Trail of Europe“ ausgezeichneten Lechweges kann ihn der Wanderer begleiten und in die Geschichte von drei Regionen und zwei Nationen in einer der schönsten und versatilsten Regionen des alpinen Raumes eintauchen. Die Orte entlang des Lechweges sind bestens vernetzt und mit dem Auto, der Bahn oder dem Postbus erreichbar.


Die Stationen

Vom Formarinsee führt der Lechweg durch die Walserdörfer Lech und Warth nach Lechleiten. Von dort geht es hinein ins Lechtal nach Steeg und Holzgau, über eine spektakuläre Hängebrücke weiter zur Höhenbachtal-Schlucht nach Elbigenalp. Bei Häselgehr stößt der Wanderer auf den sagenumwobenen Doser-Wasserfall. Er erreicht Stanzach, zieht weiter durch die Flussauen und die Schotterbänke nach Höfen, durch die Pflacher Au über die Grenze nach Deutschland in Richtung Alpsee. Am Lechfall in Füssen findet die Weitwanderung ihren Schlußpunkt.

LechZuers-Tourismus+GmbH_byChristophSchoech-ORT


Angebote

LechZuers-TourismusGmbH-Zuersersee1 ????????????????????????????????????


Veranstaltungen